Markt Ergolding und EVE unterzeichnen Konzessionsvertrag
Die Unterzeichnung des Konzessionsvertrages zwischen dem Markt Ergolding und der EVE steht für die Fortsetzung einer erfolgreichen Zusammenarbeit über zwei Jahrzehnte. Alle Beteiligten freuen sich, auf diese Weise die zuverlässige Versorgung der örtlichen Bevölkerung und Industrie mit Erdgas zu fairen Preisen weiterhin sicherstellen zu können.

15.07.2013

Bereits 1993 gründeten die heutige Energie Südbayern, der Markt Ergolding und die Stadt Landshut die Energieversorgung Ergolding GmbH. Kurze Zeit später entschied der angrenzende Markt Essenbach, diesem Bündnis beizutreten. Seit 1994 versorgt nun die Energieversorgung Ergolding-Essenbach GmbH (EVE) die beiden Orte zuverlässig mit Erdgas und investiert in innovative Projekte. Mit der nun erfolgten Unterzeichnung des Konzessionsvertrages wurde die Zusammenarbeit zwischen dem Markt Ergolding und EVE für weitere 20 Jahre beschlossen.

Zwei Jahrzehnte erfolgreiche Zusammenarbeit

Josef Heckner, Erster Bürgermeister des Marktes Ergolding, ist neben Fritz Wittmann, dem Ersten Bürgermeister von Essenbach, einer der noch aktiven Gründungsmitglieder der EVE. „1994, ein Jahr nach der Gründung der Erdgasversorgung Ergolding GmbH, hat sich der Markt Essenbach der Gesellschaft angeschlossen und das  bestehende Erdgasnetz in die Gesellschaft eingebracht. Der Zusammenschluss der beiden Märkte erwies sich als äußerst erfolgreiche Verbindung“, erinnert sich Josef Heckner an die Anfänge des gemeinschaftlichen Projekts: „Es war damals der richtige Schritt, die Erdgasversorgung mit zuverlässigen Partnern an unserer Seite selbst in die Hand zunehmen.“ In den vergangenen 20 Jahren wurden insgesamt fast 160 Kilometer Erdgasleitungen verlegt und annähernd 2.500 Hausanschlüsse realisiert. Über dieses Netz werden derzeit 140 Mio. kWh Erdgas pro Jahr zu den Kunden transportiert. „Für den Ausbau des Versorgungsnetzes wurden über 10 Millionen Euro investiert“, erläutert EVE-Geschäftsführer Günther Elephand, „zudem leistet die EVE mit der Inbetriebnahme einer Photovoltaikanlage seit 2011 einen zusätzlichen wertvollen Beitrag zur Energiewende. Mit dem erzeugten Sonnenstrom können etwa 400 Haushalte ihren Strombedarf decken.“ Die Philosophie der EVE ist und bleibt, eine sichere Versorgung der örtlichen Bevölkerung und Industrie mit dem emissionsarmen und wirtschaftlichen Energieträger Erdgas zu fairen Preisen sicherzustellen.

Top