EVE Weihnachtsspende: Gesellschaftergemeinden unterstützen Engagement für das Tierwohl

28.11.2019

Der Region etwas zurückgeben – das hat Tradition bei der Energieversorgung Ergolding-Essenbach GmbH (EVE). Auf der jüngsten Aufsichtsratssitzung bedankte sich der regionale Energieversorger für die erfolgreiche und vertrauensvolle Zusammenarbeit 2019 mit den beiden Gesellschaftergemeinden in Form einer Spende von insgesamt 3.000 Euro. Die Gremiumssitzung am 21. November war zugleich die Letzte für Josef Loibl sowie Max Wimmer. Die Amtszeiten beider Aufsichtsräte enden mit der Kommunalwahl 2020.

Mit der Weihnachtsspende unterstützen die Gesellschaftergemeinden traditionell soziale, kommunale oder gemeinnützige Zwecke vor Ort. In diesem Jahr reichen Ergolding und Essenbach den Betrag an das Tierheim Heinzelwinkel weiter. EVE-Geschäftsführer Herbert Schramm überreichte den Spendenscheck an Dieter Neubauer, 1. Bürgermeister vom Markt Essenbach sowie an Andreas Strauß, 1. Bürgermeister vom Markt Ergolding.

Die beiden Aufsichtsratsmitglieder Josef Loibl (Ergolding) und Max Wimmer (Essenbach) nahmen zum letzten Mal an der Sitzung des Gremiums teil. Aufsichtsratsvorsitzender Andreas Strauß, Aufsichtsrat Dieter Neubauer sowie Geschäftsführer Herbert Schramm verabschiedeten beide, verbunden mit Dankesworten für das langjährige Engagement während ihrer gesamten Amtszeit.

(v.l.n.r.): Herbert Schramm (Geschäftsführer EVE), Dieter Neubauer (Bürgermeister von Essenbach), Andreas Strauß (Aufsichtsratsvorsitzender EVE und Bürgermeister von Ergolding)
Top