Regenerative Energie aus der Natur
Bioerdgas kann problemlos mit konventionellem Erdgas vermischt – und somit in das normale Leitungsnetz gespeist – werden.

Übernahme von Bioerdgas bei der EVE

Durch die Vergärung von nachwachsenden Rohstoffen (Biomasse) oder auch Gülle, Festmist entsteht das sogenannte Biogas. In einem weiteren Prozess wird das Biogas in einer speziellen Aufbereitungs- und Konditionierungsanlage zu Bioerdgas - oft auch als Biomethan bezeichnet, veredelt. Das so gewonnene Bioerdgas hat die gleichen Eigenschaften wie das „natürliche“ Erdgas. Weiterführende Informationen zum Thema finden Sie auf Energienetze Bayern.

Top