Wir übernehmen das für Sie!
Wenn Sie als Industrie- oder Gewerbebetrieb Betreiber einer Erdgasanlage sind, haben Sie gewisse Auflagen, deren Umsetzung Sie gerne an die Spezialisten der EVE übertragen können. 

Worum geht es?

Für Erdgasanlagen von Industrie- und Gewerbebetrieben sowie Gasleitungen auf Werksgeländen gelten die Technischen Regeln des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches e.V. (DVGW). Sie gewährleisten Sicherheit und sind verpflichtend für alle Betreiber. Ganz gleich, ob es um Planung, Errichtung, Prüfung und Inbetriebnahme oder Betrieb und Instandhaltung Ihrer Erdgasanlage geht: Gerne übernehmen wir anstehende Arbeiten für Sie!

Aufbau von Erdgasanlagen auf Werksgeländen

Üblicherweise bestehen Erdgasanlagen von Industrie- oder Gewerbetrieben aus

  • der Anschlussleitung an das Netz des Gasnetzbetreibers
  • den Gas-Druckregel- und -Messanlagen in der Übernahmeanlage und ggf. weiteren Anlagen sowie
  • den erd- und freiverlegten Gasleitungen mit den dazugehörigen Erdgas-Verbrauchsgeräten. 


Diese Leitungen und Geräte müssen vor der Inbetriebnahme geprüft und abgenommen werden. Für den sicheren Betrieb sind zudem regelmäßige Wartungen und Instandhaltungsmaßnahmen verpflichtend, die dokumentiert werden müssen. Gerne übernehmen die Erdgasspezialisten der EVE diese Aufgabe für Sie – sprechen Sie uns an!

Diese Anforderungen müssen Betreiber von Erdgasanlagen erfüllen

Wer Erdgasanlagen auf seinem Werksgelände oder im Bereich der Industrie und des Großgewerbes betreibt, muss den Technischen Regeln des DVGW entsprechend spezielle Anforderungen an die Qualifikationen und Organisation erfüllen. Dazu zählt:

  • einen verantwortlichen Mitarbeiter mit Fachkenntnissen im Betrieb zu haben,
  • über geeignete Werkzeuge und Geräte zu verfügen sowie
  • eine Organisation zur Gefahrenabwehr bereitzustellen.


Die Verantwortung für die Erfüllung der Anforderungen obliegt der Unternehmensleitung bzw. dem technischen Leiter. Aufgaben wie Wartung und Instandhaltung können auch an ein qualifiziertes Dienstleistungsunternehmen delegiert werden. 

Betrieb und Instandhaltung freiverlegter Gasleitungen auf Werksgeländen

Nach der Technischen Regel DVGW G 614-2 (A) gelten für den Betrieb und die Instandhaltung freiverlegter Gasleitungen auf Werksgeländen hinter der Übergabestelle folgende Anforderungen:

  • Sichtkontrolle – mindestens einmal pro Jahr nach Prüfplan
  • Inspektion – spätestens ein Jahr nach der Inbetriebnahme
  • Folgeinspektionen – je nach Leckstellenhäufigkeit in einem Intervall von 0,5 bis 6 Jahren
  • ggf. Wartung und Instandhaltung


Alle Kontroll- und Inspektionsmaßnahmen sind dokumentationspflichtig und den Planunterlagen beizufügen.

Die Technische Regel gilt nicht für die Instandhaltung von Gas-Druckregelungen und Gas-Druckregel- und -Messanlagen nach G 495, Verdichter nach G 497 sowie im Bereich der DIN EN 746-2.

Inbetriebnahme, Wartung, Instandsetzung

Gerne unterstützen wir Industrie- und Gewerbekunden dabei, alle Anforderungen rund um die Technischen Regeln des DVGW zu erfüllen. Sprechen Sie uns an:


Wolfgang Majunke

Leiter Betriebsstelle, 
Betriebsstelle Dingolfing/Deggendorf,
Energie Südbayern GmbH
Wollerstraße 6
84130 Dingolfing 

Telefon: 08731 3771-12
Telefax: 08731 3771-50
E-Mail: Wolfgang.Majunkeesbde

 

 

Top